Unser neues Feature

Veränderungsmanagement

Elektriker – Ein spannungsreicher Beruf.

Die NachDenkSeiten sind für eine kritische Meinungsbildung wichtig, das sagen uns sehr, sehr viele - aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie, liebe LeserInnen, um Ihre Unterstützung. Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden .

Mehr zu Krongaard AG

creditcardonline.pweralen Wollerau sagen knapp JA zum Voranschlag und zur Steuererhöhung.

Catering Hallenmitte und Eventbereich Snacks morgens: Februar Das gesamte Programm im Überblick Beginn 9. Produktschutz — der korrekte Handschuh critical environment in Pharma manufacturing Wireless Monitoring für mobile Behälter, Ein Praxisbeispiel für Industrie 4. Kontaminationsquelle Mensch und reinraumgerechte Textilaufbereitung Zwischen Das gesamte Programm im Überblick Dienstag, Face to Face Einrichtung eines neuen Humaninsulin-Werks Eine Studie der FH Nordwestschweiz. Neue VDI ab Das gesamte Programm im Überblick Mittwoch, Calostat — eine Innovation in der Wärmedämmung Zwischen Zwang, Notwendigkeit und Freiheit Wie werde ich das wieder los?

Was zeichnet sie aus? Innovative Witness Sampling Warum nur tun wir uns so schwer mit einer offenen Haltung zu Dokumentationsfehlern etc.? Das gesamte Programm im Überblick Donnerstag, Grenzen, Risiken und Alternativen 9.

Das richtige Bodensystem Was müssen wir tun, damit das Herz lange und effizient schlägt? Was brauchen Lüftungsanlagen, um den täglichen Stress zu bewältigen? Foren Innovation Lab Forum 1: Innovation Lab — gemeinsam über Zukunftsfragen nachdenken Egal ob Sie Besucher, Experte in einem bestimmten Bereich oder Aussteller sind, im Innovation Lab wollen wir gemeinsam über Zu- kunftsfragen nachdenken.

Ziel des Konzeptes Kommunikation und Wissenstransfer zwischen Unternehmen, Ausstellern und Teilnehmern fördern Dialog, Interaktion und Austausch fördern, um dadurch neue Netzwerke schaffen Innovationsbegriff bei KMUs stärken und Bewusstsein für die heutige und zukünftige Bedeutung von Innovationen schaffen Dienstag, Daher wächst auch der Bedarf für unternehmensgerechte Methoden zur Einführung strukturierter Innovationsprozesse. Sind aber Werkzeuge wie InnovationLabs für den Mittelstand per se geeignet?

Weiterentwicklungen in der Anlagentechnik werden häufig mit dem Begriff Innovation verknüpft. Voraus- setzung dafür ist aber die Verwendung dauerhafter Werkstoffe und Bauprodukte. In diesem Beitrag wird ein neu entwickeltes, wissenschaftlich basiertes Evaluationsverfahren für Bodenbelä- ge anhand eines Praxisbeispiels vorgestellt, dass diesen neuen Anforderungen Rechnung trägt.

Regelwerk — was wird zukünftig für den Auftraggeber wichtiger sein? Regelwerk — was können Unternehmen dazu beitragen? Regelwerk — wie lässt sich die Markteinführung innovativer Produkte beschleunigen? Doch lassen die Regelwerke deren zeitnahe Markteinführung überhaupt zu? Zwischen Zwang, Notwendigkeit und Freiheit Dr.

Konti-Mischer — wie entstehen Innovationen in der Mischtechnik? Diese un- terschiedlichen Positionen führen oft zu heftigen Kontroversen, was die Frage nahelegt, wie der Begriff und das Konzept Inno- vation in Zukunft unsere Gesellschaft weiter beeinflussen wird.

Dazu will dieser Beitrag Antworten liefern. Calostat — eine Innovation in der Wärmedämmung Dr. Dabei spielen im Phar- ma-Bereich neben verfahrenstechnischen Anforderungen, wie hoher Durchsatz und Flexibilität, auch die Produktsicherheit und hohe Verlässlichkeit eine zentrale Rolle.

Weiterentwicklungen bei Werkstoffen werden häufig mit dem Be- griff Innovation verknüpft. Ist das bei jedem Produkt aber wirklich eine Innovation oder nur eine Modifikation? Forderungen nach flexibler Einsetzbarkeit — auch in der Industrie 4. In diesem Vortrag wird aufgezeigt, was mit grundlagenbasiertem Engineering bei der Entwicklung leistungsstarker Kompaktsys- teme zu erreichen ist.

Die Suche nach Nachwuchskräften wird für Unternehmen im- mer schwieriger. Und hat man ein Talent gefunden, erfüllt des nicht die Erwartungen oder verlässt trotz sehr guter Leistungen wieder schnell das Unternehmen. Die Gründe dafür sind für die Beteiligten oft nicht erkennbar oder nachvollziehbar. Auf diese Weise entstehen authentische Gespräche über bedeutsame Fragestellungen.

Kollektives Wissen der Gruppe wird so für jeden Einzelnen zugänglich. In Gesprächsrunden, verteilt auf mehrere Tische, entsteht ein Austausch von Ideen zu einer bestimmten Fragestellung. Ent- stehende Gedanken und Ergebnisse werden direkt vom Dis- kussionsleiter des Tisches dokumentiert.

Stories und Best Practice-Beispiele aus der Praxis werden vorgestellt. Die Vortragsdauer ist auf 15 Minuten begrenzt. Im Anschluss findet eine Fragerunde statt. Die Themen werden von unterschiedlicher Seite her beleuchtet. Frag mich alles — Fragen Sie alles! Experten aus Wissenschaft und Industrie stellen sich Ihren Fragen. Kreativität und Austausch fördern, intensive Auseinander- setzung mit Fragestellungen, Entstehung von Ideen und Wissen.

Begriffe, wie Work-Life-Balance, Arbeitszeitmodelle oder kollegial ge- führte Unternehmen, haben auch zu Veränderungen in den Füh- rungsstrukturen geführt. Wie wirken sich diese Veränderungen auf die Attraktivität des Unternehmens für Nachwuchskräfte aus? In diesem Beitrag werden diese Entwicklungen hinterfragt und ihre Auswirkungen auf die Arbeitswelt diskutiert.

Der damit verbundene finanzielle und zeitliche Aufwand ist für mittelständische Unternehmen in der Regel aber zu hoch, ob- wohl diese Informationen gerade bei diesen für Entscheide über geplante Investitionen besonders wichtig wären.

Der Grund dafür sind häufig die fehlenden Kenntnisse über den Bauwerkszustand. Darüber hinaus wird die Entwicklung eines Untersuchungskon- zeptes und dessen Umsetzung anhand von Praxisbeispielen vorgestellt.

Aber welche Formate sind für die Branche, das mittelständische Un- ternehmen oder den Kunden geeignet? Neben einer Analyse der bestehenden branchenspezifischen Kommunikationsformate steht die Diskussion über neue Kom- munikationsformate und deren Einsatz in mittelständischen Unternehmen im Fokuswieviel Innovation brauchen wir wirklich, gesucht werden.

Foren Meet The Expert Forum 2: Für Besucher ist eine Voranmeldung erforderlich. Buchung der Face to Face Slots Februar Innerhalb der vorgegebenen Zeit können Slots von 15 Minuten gebucht werden.

Nach Buchung wird der Experte über Ihr Interesse informiert. Februar bitte an martin i-ec. Meet The Expert Foren Forum 2: Nach einer Kurzvorstellung ist genügend Zeit, um Fragen zu stellen. Die Gesamtdauer ist auf 60 Minuten festgelegt. Die Anzahl der Teilnehmer ist nicht begrenzt, eine Voranmeldung für Besucher ist daher nicht erforderlich.

Was ist in der EU gefordert? Was ist in USA gefordert? Welche Dokumente werden zur Einfuhr benötigt? Die entscheidenden Parameter Entfernung von Korrosion Als Zukunftstechnologie wird der 3-D-Druck mehr und mehr Anwendung auch bei der Herstellung von komplexen Bauteilen für pharmazeutische Anlagen finden.

Nach dem Druck sind die Oberflächen derartiger Bauteile noch sehr rau, sodass einer Oberflächenoptimierung hinsichtlich der gängigen Phar- mastandards eine besondere Bedeutung zukommt.

Live Präsentationen stellen die Grundlage für weitere Gespräche am Ausstellungsstand der Unternehmen. Einrichtung eines neuen Humaninsulin-Werks Dr.

Umfassendes Verfahrensverständnis und verantwortungsbe- wusste gesamtheitliche Betrachtung können Konflikte und Rechtsstreitigkeiten vermeiden. Nicht immer ist es möglich, spezielle Begasungssysteme zu installieren. Oft gibt es nur die Möglichkeit, die Lüftungsanlagen für eine Raumdekontaminati- on zu verwenden.

Dieser Vortrag beschäftigt sich mit den Be- sonderheiten einer Begasung über Lüftungssysteme und zeigt, an Praxisbeispielen und komplexen Simulationen, die Grenzen, aber auch Möglichkeiten und Alternativen auf. Bei ständig wiederkehrenden und längeren Einwirkzeiten von Lö- sungsmitteln oder lösemittelhaltigen Medien z. Ethanol, Met- hanol, Aceton, Butylglykol etc. Generell ist die Beständigkeit von Epoxidharzen gegen Lösungsmittel begrenzt. Sofern es sich um ausreichend chemisch beständige Formulierungen handelt, die Schichten entsprechend dick und po- renfrei sind und das Ablüften der Medien gewährleistet ist, funk- tionieren sie jedoch sehr gut.

Für weitgehend trockene und che- misch geringe, jedoch mechanisch hoch beanspruchte Bereiche ist Pharmaterrazzo somit bestens geeignet. Bei höherer Chemikali- enbelastung, besonders durch Lösungsmittel, sind geringe Ab- striche hinsichtlich Optik und mechanischer Belastungsfähigkeit hinzunehmen, um einen langfristig tauglichen Boden zu erhalten.

Hygienic Design Foren Forum 5: Foren Innovationsforum Reinraum Forum 6 Forum 6: Innovationen in der Reinheitstechnik Reinheitstechnik ist aus fast keiner Industrie wegzudenken — Reinheit ist qualitätsentscheidend. Ein praktischer und anschaulicher Einblick in die Thematik der Präzisions- Reinigung. Damit erhalten Unternehmen und Forschungseinrich- tungen erstmals einen Reinraum on Demand, der ihre hochqualitativen Produkte und Anlagen schnell und einfach an beliebiger Stelle sauber hält.

Durch das einfache Konstruktionsprinzip können individuelle Lösungen innerhalb einer Stunde auf- und abgebaut werden. Eine Präzisionsreinigung ist ohne eine ange- passte Reinraumumgebung nicht möglich. Im Rahmen des Vortrages werden ausgewählte Reinigungsverfahren vorgestellt.

In der Raumfahrtindustrie sind aus diesen Gründen partikuläre, chemische und mikrobiologische Kontaminationen bei der Her- stellung von Raumfahrtzeugen zu kontrollieren. Anlagen, Komponenten, Fertigungsprozesse und Ver- brauchsmaterialien haben einen entscheiden- den Einfluss auf die Produktsauberkeit, da sie häufig direkt am Produkt zum Einsatz kommen.

Halbleiterstrukturen werden aktuell bereits bei Strukturbreiten von unter 20 nm gefertigt. Ähnlich hohe Sauberkeitsanforderungen gelten ebenso in vielen weiteren Industriezweigen, wie bspw. Die Gründe dafür sind so vielfältig wie die Produkte selbst. Ad- und Desorptionsverhalten von Oberflächen nach Desinfektionsbegasung Dr.

Neue Ansätze zur Über- wachung von kritischen Kontaminationen wer- den im Rahmen dieses Vortrags vorgestellt. Innovationsforum Reinraum Foren Donnerstag, Um ein abgestimmtes Reinheitskonzept erstel- len zu können, müssen Reinheitsanforderun- gen Partikelkontamination, Ausgasverhalten, Reinigungsfähigkeit, Biokontaminationseigen- schaften, Elutionsverhalten etc.

Viele Materialien geben gasförmige chemische Substanzen an die Umgebungsluft ab, welche zu chemischen Verunreinigungen auf Oberflächen führen.

Gleich- zeitig haftet der Hersteller für seine Produkte. Aus solchen sehr allgemeinen gesetzlichen An- forderungen leiten sich Anforderungen für die Sauberkeit von Medizinprodukten ab. Abgrenzung zum Stand der Technik Nachhaltigkeit: Arnold Brunner, Hochschule Luzern Dr. Thomas Wollstein, VDI e. Die reinheitstechnische Produktion gilt als Schlüs- seltechnologie, die branchenübergreifend wich- tige Innovationen vorantreibt.

Die Herstellung von Mikrochips, Flachbildschirmen, Implantaten, pharmazeutischen Wirkstoffen oder Mikro- und Nanoprodukten wäre ohne saubere, reine bzw. Herausragende Ideen in der Reinheitstechnik er- möglichen nicht nur völlig neue Produkte, son- dern steigern auch die Wirtschaftlichkeit von Produktionsabläufen. Drei Beiträge werden durch eine unabhängige Jury ausgezeichnet und im Rahmen einer Fach- veranstaltung von den Preisträgern vorgestellt.

Mit den Experten diskutieren Dr. Doris Borchert, Thomas Peither und Dr. Februar Mittwoch, Februar Donnerstag, Februar Dienstag, Ergebnisse einer Auswertung von Wirkstoffen Dr. Nahezu jedes Unternehmen hat heute mit Arzneimittelfälschungen zu tun.

Vortrags- Vortrags- programm programm Dienstag, This presentation is done with an co-presentor from Aqua-Chem. Die dafür entwickelten Erzeugeranlagen bringen be- währte Technologien wie Umkehrosmose und Elektrodeionisation mit einer zusätzlichen Ultrafiltrationsstufe zum Einsatz. Session 5 Reinraumtechnik Moderation: Gesetzlich gibt es dazu keine Anforderungen.

Im Vortrag wird erklärt, welcher Kontaminationsschutz gegeben ist, wie ein Raumüberdruck erreicht werden kann, und welche Auswirkungen ohne Raumdruck oder bei einer Druckumkehr zu erwarten sind. Diese Anforde- rung gilt zugleich auch für die Öffnungen und Schleusen des Rein- raumes.

Mithin müssen die Reinraumtüre passgenau in die Pla- nung und Anwendung, insbesondere speziell dem Kundennützen eingebunden werden. Besonders die Wartung erweist sich häufig als Bottleneck und führt oft zu langen Stillstandszeiten.

Für die Strömungsgeschwindigkeit gibt es keine gesetzlichen Vorgaben. Pharmazeutische Produkte müssen gelagert und transportiert werden, von der Her- stellung bis zum Verbraucher. Lagerräume müssen ge- eignet qualifiziert sein für die Lagerung von pharmazeutischen Produkten. Die Temperaturen in den Lagerräumen müssen dauer- haft überwacht und dokumentiert werden. Der Transport der Pro- dukte muss ebenfalls überwacht und die Temperaturen müssen dokumentiert werden. Real-Life — von der Theorie in die Praxis Dienstag, Februar Vortrags- Vortrags- programm programm Beginn Des Weiteren befasst sich der Vortrag mit folgenden Fragestellungen: Auch für viele Bestands- anlagen ist die Aufrüstung der Automatisierungempfehlenswert.

Im Vortrag wird ebenso thematisiert, warum der Einsatz standardi- sierter, offener und validierter Softwaremodule empfehlenswert ist.

Session 6 Oberflächen — Reinigung — Inspektion Moderation: Des Weiteren möchten wir zeigen, wie eine absolut reine Oberfläche nach einer Reinigungs- prozedur aussieht. Als Messgerät wird ein Ellipsometer eingesetzt. Die Oberflächenparameter von verschiedenen Materialien wirken sich entsprechend auf die einsetzbare Messtechniken aus. Mess- und Prüftechniken werden gegenübergestellt und deren Vor- und Nachteile aufgezeigt und erläutert.

Session 14 Anlagendesign und Konstruktion Moderation: A Life Cycle Approach Dr. Der Beitrag zeigt den Umfang, Hintergrund und die Historie dieses Regel- werks und die sich daraus ergebenden Vorteile, aber aus Heraus- forderungen für Anwender und Lieferanten.

Rauheit, Korros- ion und Abreinigungsverhalten erarbeitet. Der Vortrag gibt einen kompakten Überblick über den Einsatz gängiger Edelstähle im Pharmaanlagenbau und versucht einen Blick über den Tellerrand auf alternative Werkstofflösungen zu geben. Die mit Reinstdruckluft ab gereinigten Partikel werden in die Rückwand abgesaugt und können dadurch die Arbeitsumgebung nicht kontaminieren. Im Dunkeln lassen sich insbesondere fluoreszierende Partikel hervorragend visualisieren wodurch die inspizierende Person optimal unterstützt wird.

Neues- te technische Entwicklungen ermöglichen genaue Messungen von Verunreinigungen durch Mikroorganismen und inerte Partikel in Pharmawassersystemen. Der Vortag soll einen Überllick über die zur Verfügung stehenden Methoden zur Echtzeitkeimzählung geben, und anhand von Fallbeispielen aus der Industrie erfolgrei- che Beispiele der Implementierung aufzeigen.

Session 7 Verbrauchsgüter im Reinraum Moderation: Die grundlegenden Begrifflichkeiten der Rein- raumreinigung, aber auch die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen der Gebäudereinigung und der Reinraumreinigung wer- den im Vortrag dargestellt und die regelkonforme Umsetzung der Reinraumreinigung beispielhaft an einem Projekt aufgezeigt.

Ohne Mensch, funktioniert fast kein Reinraumbetrieb. Meistens erst wenn das Reinraumprojekt abgeschlossen ist und die Räum- lichkeiten stehen, entsteht die Frage: Hat der Kunde einmal das Bekleidungskonzept definiert, stellt sich die nächste Frage nach der fachgerechten Aufbereitung.

Einige dieser Produkte sind extrem empfindlich gegenüber Oxidation. Die Mehrheit der aseptischen Produktions- isolatoren werden mit H2O2 dekontaminiert, so dass eine mögliche Oxidation dieser empfindlichen Produkte zu einem Anliegen ge- worden ist. Um das H2O2 effektiver in Isolatoren abzubauen, wer- den Katalysatoren eingesetzt oder nachgerüstet. During decon- tamination, the level of vapor concentration is often measured to ensure that validated process conditions are being maintained.

Repeatable and stable measurement is maintained by selection of the correct measurement parameters, choosing the right materi- als and selection of good measurement technology. Jedoch bergen sie auch das grösste Risiko für die Inte- grität dieser Applikationen.

Durch falsche Handhabung, schlechte Wartung oder mangelhaftes Monitoring können Leckagen entste- hen, durch die Bakterien und Keime eindringen können. Deshalb ist es wichtig, ein geeignetes Handschuhmanagement Programm anzuwenden, um das Risiko erheblich zu minimieren. Herausforderungen aus der Sicht eines Messgeräteherstellers Dr. Sie wird aufgrund ihrer Flexibi- lität immer häufiger der periodischen, thermischen Sanitisierung vorgezogen.

Der Vortrag geht auf diese Anforderungen ein und stellt die aktuell verfügbaren Methoden zur automatisierten Ozonmessung anhand von Praxisbeispielen gegenüber. Ozonmessung zur Steuerung der Kaltsanitisierung von Pharmawassersystemen Dr. Vorteile für die Betreiber von Pharmawasser Erzeugungs-, Lager- und Verteilsystemen sind deutlich niedrigere Betriebskos- ten. In diesem Vortrag werden in kompakter Form alle Aspekte der Ozonmessung in Wasser für pharmazeutische Zwecke behandelt. Hier werden in kompakter Form alle Aspekte für pharmazeutische Zwecke behandelt.

Session 8 Pharma-Manufacturing Moderation: Performance improvements include energy savings, operati- onal performance improvements and comfort improvements. This lecture provides examples of tangible customer outcomes. Session 16 Sterilisolatoren Moderation: Kundenspezifische Isolatoren mit diversen Aus- führungen bringen neue Ideen in Labore und Prozessabläufe.

Insbesondere wird in diesem Vortrag auf die folgenden Aspekte eingegangen: Anforderung an den Betrieb und das Personal, Arbeitsweise im Umfeld am Isolator, Besonder- heiten im kontinuierlichen oder Chargen-Betrieb, die Dekontami- nation von Isolatoren mit Wasserstoffperoxid sowie der Steriltest mit integrierter Steriltestpumpe.

Die Teilnehmer können Ihre Erfahrungen und Probleme mit bereits im Betrieb vorhan- denen Materialien diskutieren und erhalten Vorschläge welche Materialien eventuell besser für bestimme Prozesse geeignet sein könnten.

Session 24 Containment Moderation: Die neuen Grenzwerte stehen parallel zu den bisherigen. Im Vortrag wird dazu eine Einordnung vorgenommen. Gerade für Zwischenprodukte bietet die Verodnung die Möglichkeit, durch strikt kontrollierte Bedinungen die Registrierung zu vereinfachen.

Was bedeutet das jedoch für die Anlagentechnik im Bereich des Pulverhandlings? Jedoch jedes Ein- und Ausschleusen ist mit einem Contain- mentbruch verbunden. Wie dann dieser Bruch vermieden wer- den?

Und können wir Prozesse miteinander verlinken und so ein Ein- und Auschleusen vermeiden? In diesem Beitrag werden die Problemstellung kurz erläutert und anhand von Praxisbeispielen Lösungen vorgestellt. Vortrags- Vortrags- programm programm Mittwoch, Im Vortrag werden etablierte aber auch alter- native Verfahren der Vorbehandlung dargestellt und hinsichtlich der möglichen Sanitisierungsverfahren bewertet. Der Aspekt der Trinkwasserkonditionierung gewinnt zunehmend an Bedeutung.

Welche Risiken gibt es und wie könnte eine Risikobewertung aussehen? Wie könnte die technische Ableitung in die Verfahrenstechnik aussehen?

Trinkwasser zu WFI mit einer Membrananlage. Um die langfristige Sicherheit und Ef- fizienz des Systems nachzuweisen wurde ein umfassender Lang- zeittest durchgeführt. Session 29 Planung und Transfer im Pharmaengineering Moderation: Das klingt zunächst einfach und einleuchtend. Doch es steckt viel mehr dahinter, als nur die Produktionsanlagen 1: Um sicher zu stellen dass dies auch reibungslos geschieht ist die Begleitung des Maschinenher- stellers in Form eines mehr oder weniger strengen Expeditings unerlässlich.

Session 37 Upgade Regularien Moderation: Wie sind die neuen Anforderungen umzusetzen? Was beinhaltet das Konzept der kontinuierlichen Reinraumüberwachung und wie wird dieses umgesetzt? Real-Life — von der Theorie in die Praxis Mittwoch, Neben nationalen und internationalen Richtlinien spielt der Arbeitsschutz eine zentrale Rolle.

Die Präsentation be- leuchtet alle Anforderungen der Händehygiene und zeigt praxis- bezogene Beispiele für ein sicheres Händehygienemanagement. Surface Residues in a Cleanroom: Cleaning and disinfection has to be performed in order to ensure compliance within the cleanroom class limits.

However, there are always trade-offs to be made. This presentation will explore the impacts of disinfectants on the cleanroom environment and side effects, from a visual, microbial, quality, efficiency and compli- ance perspective. Raum 1 Neue VDI ab Für alle Anlagen ist die Erstel- lung einer spezifischen Gefährdungsbeurteilung mit Risikoanalyse vorgeschrieben.

Die bisher eingesetzten Dip Slides zur Beprobung der Oberflächen sind nicht mehr zugelassen. Bei den erforderli- chen Luftkeimmessungen müssen verschiedene Nährmedien ver- wendet werden.

Session 30 Biotechnologische Prozesse Moderation: In den ein- zelnen Prozessabschnitten existieren erhebliche Risiken, die zu Unsicherheiten führen. Die Basis eines sicheren Bioprocess ist es, die Risiken zu identifizieren und zu vermeiden.

Die Präsentation bietet einen umfassenden Überblick über die alle Prozessschritte zur Herstellung der heutigen komplexen Biopharmazeutika, von der frühen Entwicklung bis hin zur Kommerzialisierung. Implementierung von digitalen Sensoren in der Biotechnologie — Praxisbeispiele Dr. Es werden auch die Unter- schiede zu analoger Technik sowie die positiven Auswirkungen auf Kalibrierung und Wartung beleuchtet.

Biocidal Products Regulation - how will it affect you? The aim of the regulation is to improve the consistency of the biocidal products available in the EU, ensuring a high level of protection. Die Analyse zeigte, dass es unmöglich ist, das Risiko oder die Toxizität eines Wirkstoffs allein von seiner therapeutischen Klasse abzuleiten. Nicht alle Wirkstoffe mit hoher oder sehr hoher Toxizität gehö- ren den erwartbaren Gruppen an, wie Hormone und zytotoxische Wirkstoffe, gleichzeitig sind diese auch nicht alle hochgefährlich.

In this presentation, we will highlight the key-points of the normative with a good overview of the requirements and methods for conducting the scientifically based scientific risk assessments. The different implementation approaches component approach and product approach will be reviewed in detail, with special emphasis on the pros and cons of each approach.

Einerseits sind konstruktiv bedingt unterschiedliche Mate- rialien vorhanden, andererseits besteht die jeweilige Beladung üblicherweise aus einer Vielzahl unterschiedlicher Materialien. In diesem Vertrag werden die Zusammenhänge zwischen verschie- denen Materialeigenschaften und den resultierenden Einflüssen auf die Biodekontamination erläutert und diskutiert. Bereits vor der Entwicklung und Implementierung eines robusten und funktionalen Dekontaminationszyklus mittels H2O2, sollte sich der Anwender über die eingesetzten Materialien der Bela- dung und sein Produkt Gedanken machen.

In the meantime, demands and expec- tations of the pharmaceutical industry increase: As temperature and relative humidity are parameters that can drasti- cally influence the effectiveness of a decontamination cycle, the objective of this presentation is to show how to deal with them. Session 31 Kalibrierung und Kalibriermanagement Moderation: Session 39 Datenintegrität Moderation: Ziel ist es, Ansätze für eine pragmatische Umsetzung der Vorgaben zu geben, unter Einbezug prozesstechnischer Lösungen für Standard-Labore- quipment.

Oberflächenveränderungen durch Korrosion oder Biokontamination erfordern zusätzliche Reinigungsmassnahmen und erzeugen oft weitere, ausserplan- mässige Stillstände. Durch die präventive Integration solcher ad-hoc-Reinigungsmassnahmen in den CIP Prozess, können uner- wünschte Oberflächenkontaminationen kontrolliert, bzw.

Damit sind Laufzeitenverlängerungen der Anlagen möglich, was für die Betreiber letztendlich bares Geld bedeutet. In diesem Vortrag werden neben den Anforderungen seitens der Arzneibücher an die Messtechnik die neuesten Entwicklungen in Form digitaler Sensoren behandelt. The presentation will compare and review the advantages and di- sadvantages of each method and present possible configurations for each method. Dabei be- stimmt immer die Anwendung die geeignete Messmethodik.

Ersatzteile, Umbauten, Ablösungen, u. Die neue Technologie wird einen Paradigmen- wechsel in der Feldinstrumentierung in der regulierten Industrie einleiten und neue Kalibrierkonzepte ermöglichen. Session 40 H2O2 Materialschleusen Moderation: Diese wer- den mit H2O2 dekontaminiert und bieten eine hohe Flexibilität für den Betreiber. Materialschleusen mit schnellem und sicheren Wasserstoffperoxid-Dekontaminationsprozess sind ein Standard für den Transfer hitzeunbeständiger Produkte in einen Reinraum höherer Reinheitsklasse.

Sie werden als Barrieren zwi- schen Reinräumen mit verschiedenen Reinheitsklassen installiert. Vortrags- Vortrags- programm programm Donnerstag, Management und Prüfung Moderation: Dadurch entsteht ein enorm hohes Risikopoten- zial für mögliche Leckagen. Der Vortrag zeigt mehrere Methoden auf. Heutzutage werden häufig kabello- se Handschuhprüfscheiben eingesetzt, bei denen eine integrierte Pumpe die Handschuhe auf einen bestimmten Innendruck füllt und ein Sensor den Druckabfall erfasst.

Dies ermöglicht eine lückenlose Dokumentation für ein sicheres und kosteneffizientes Handschuhmanagement. Session 53 Monitoring — praxisgerecht umgesetzt Moderation: Zum einen werden hier die Erfahrungen aus der Praxis geteilt und die möglichen Schwachpunkte einer globalen Transportva- lidierung aufgezeigt.

Zum anderen hat der Vortrag zum Ziel die Möglichkeiten dazulegen, wie in der Praxis ein Transportvalidie- rungskonzept effektiv entwickelt werden kann. Hilfreiche Tipps für die Praxis runden den Inhalt ab. Installationen beim Kunden Anspruchsvolle Produktionsumgebungen, z. Welche Richtlinien und branchenspe- zifischen Besonderheiten es bei der Anschaffung und Integration eines IT-Systems im Reinraum zu beachten gibt, soll in dem Vor- trag vermittelt werden. Was gibt es zu beachten, dass ein Lager dann geeignet ist zur Lagerung von pharmazeutischen Produkten?

Wie wählt man den richtigen Lieferanten für Qualifizierung und Monitoring aus? Hinweise und Tips für Abnahme, Audit uvm. Session 61 Anforderungen an Pharma-Infrastruktur Moderation: Wolfgang Rudloff Raum 4 Energiemanagement: Dies geschieht durch folgende An- sätze: Ziel ist es, das Optimum zwischen geplanten Stillstands-Zeiten und ungeplanten Stillstands-Zeiten anzustreben. Real-Life — von der Theorie in die Praxis Donnerstag, Sven Wentzien Raum 1 Innovative Durchflussmessung: Moderne Oberflächen-Aufbereitungsprozesse von immobilen Pharma-Anlagen.

Die Auf- bereitung der Oberflächen wird anhand eines gemeinsamen Pro- jektes mit einem dänischen Komponentenlieferanten dargestellt. Der Vortrag gibt Einblick in die Möglichkeiten und Grenzen einer fachgerechten Oberflächeninstandsetzung bei fest installierten Anlagen im Rahmen des Vorortservices bei einem Pharmaunter- nehmen.

Session 54 H2O2 Zyklusentwicklung Moderation: Die Verwen- dung von Wasserstoffperoxid hat sicher hierbei fest etabliert und ist weit verbreitet. Dieser Vortrag beleuchtet die unterschiedli- chen verwendeten Verfahren für eine effiziente und zuverlässige Biodekontamination mit H2O2.

Entwicklungsschritte der Isolatortechnologie von den Pioniertagen in den frühen er Jahre bis zur Highend Technologie des Reflektion anhand reali- sierter Kundenprojekte. Dennoch stellt die Entwicklung von effizienten und reproduzierbaren De- kontaminationszyklen nach wie vor eine Herausforderung dar. Eine Lösung bietet die Verwendung von definierten konsekutiven Schritten, durch die entsprechende Dekontaminationszyklen er- halten werden können.

Wie greifen die Planung, Qualifizierung, die Bau-Gewerke ineinander? Welche Schwie- rigkeiten können auftreten. Besonderheiten beim Bauen im Be- stand? Besondere Anforderungen an klimatische Bedingungen. Im zweiten Abschnitt wird der Ablauf eines Mappingprojekts von der Planungsphase über den Aufbau und die Kalibrierung des Equip- ments bis hin zur GMP-konformen Dokumentation und übersicht- lichen Darstellung der Messergebnisse erläutert. High turndown ratios saves energy — up to Session 70 Energieeffizienz Moderation: Energieeffizientes Planen und Bauen von Reinräumen ist deshalb wichtiger denn je.

Aber dabei genügt es nicht, nur die eingesparten Stromkosten zu betrachten, sondern vielmehr ist zur Beurteilung der echten Kosten eine Berechnung der gesam- ten Lebensdauerkosten Total Life Cycle Cost von Bedeutung. Vortrags- programm Donnerstag, The presentation will deal with different ways to produce a mem- brane based PW and WFI, with the most cutting edge technologies for the pretreatment stage, PW and WFI production stage all made of SS and is media free.

The presentation will compare and review the pros and cons of each method and its possible configurations. Session 55 Containment Moderation: Welche Auswirkung hat die Norm auf den Betrieb von klimatisierten Reinräumen. Fol- gende Punkte werden dabei adressiert. Metadaten - Warum jetzt — was ist das Prob- lem?

Was ist bei einem Monitoring System zu beachten und wie wird die Datenintegrität in der Praxis gewährleistet? Die Forderung nach Datenintegrität ist nicht nur auf elektronische Daten beschränkt.

Integrität bedeutet Qualität und Genauigkeit über den gesamten Lebenszyklus der Daten. Risikoanalyse und Lastenheft sowie die Einbindung von Lieferanten Audits etc. Ein Praxisbeispiel einer PW-Aufbereitung wird demonstriert. Zur Verstärkung unseres Teams in Kamen suchen wir Sie: Vortrags- Vortrags- programm Darkzone programm Dienstag, Februar Beginn 9.

Raum 5 In der Zeit von Pro Gruppe 10 Personen. Moppkonzepte in der Reinraumreinigung Einweg? Darkzone Vortrags- Vortrags- programm programm Der Reinraum, ein begrenzter Bereich mit einer defi- nierten Konzentration an partikulären, biologischen und chemischen Kontaminationen, funktioniert so, dass das Eindringen, Entstehen und Verbleiben von Kontaminationen minimiert werden kann.

Im Ruhe- zustand eines Reinraumes ist dies durch die heutige Reinraumtechnik problemlos umsetzbar. Doch um eine Kontaminationskontrolle im Reinraumbetrieb effektiv durchzuführen, müssen die Quellen und Verbreitungswege der Kontaminationen bekannt sein.

Visualisierung hilft Zusammenhänge zu verdeut- lichen und abstrakte Themen sichtbar zu machen. Daher haben die Firmen , dastex Reinraumzube- hör, Pfennig Reinigungstechnik und decontam mit der Darkzone eine lebendige Bühne für den theore- tischen Hintergrund der partikulären Kontamination im Reinraum und dazu interaktive Visualisierungen geschaffen.

In der Darkzone wird das Visualisieren, also die Nut- zung des optischen Kanals, gezielt eingesetzt, um dieses grundlegende, aber komplexe Thema der Kontaminationskontrollezur Sicherung der Reinheit anschaulich und verständlich zu vermitteln. In einem Rundgang durch die Darkzone wird an verschiede- nen Stationen gezeigt, wo Kontaminationen entste- hen, wie diese sich verhalten und insbesondere wie diese weitergetragen werden können.

Auch hier soll mit Hilfe der Visualisierung das korrekte Verhalten an- schaulich demonstriert werden. Umrahmt werden die Demonstrationen in der Dark- zone durch Fachvorträge zu Themen rund um die Kontaminationskontrolle im Reinraum. Die inter- aktiven Visualisierungen verbunden mit den fach- lichen Informationen lenken die Zuschauer auf das Wesentliche und erhöhen das Verständnis für die Mikroverunreinigung, die man im Reinraumbetrieb normal nicht sieht.

Tauchen Sie mit uns in eine andere Welt ein — die Darkzone! Es ist daher wichtig mögliche Risiken bei dem Einsatz von Schnittstellen im regulierten Umfeld zu erkennen und die Schnittstelle im Kontext der unterstützten GxP-Prozesse zu validieren. Im Informationszeitalter ist die IT auch in der regulierten Produkti- on allgegenwärtig.

Doch so hilfreich die Informationstechnologie auch ist, sie birgt auch Risiken. Eine wesentliche Kontrolle ist die Auditie- rung der Lieferanten. Der Vortrag zeigt, wie man die IT-Lieferan- tenauditierung risikobasiert skalieren und durchführen kann. Der Vortrag soll einen Überblick über die regulatorischen Anforderungen und die Umset- zungsmöglichkeiten der Fälschungsschutzrichtlinie geben.

B die Datenintegrität erfüllt und einen vereinfachten Implementierungs- als auch Li- fecycle-Ansatz für Pharma Anlagen ermöglicht. Die Leitlinie gilt für Arznei- mittel-Neuzulassungen bereits seit Juni und ist für den Be- standsmarkt seit Dezember anzuwenden. Das Konzept bekam ein positives Signal. Nun ist es möglich, kurzfristig Wasseranlagen zu mieten, um sie als temporäre Lösung einzusetzen.

Wie das geht, erfahren Sie in diesem Vortrag. Qualifizierung nach dem Konzept der integrierten Verifizierung Beginn Die Nachfrage bezüglich einer Guideline zur Hand- habung des neuen Monographen ist extrem gross. In diesem Veranstal- tungsblock werden Ergebnisse der umfangreichen Gespräche zu den einzelnen Fachthemen erklärt. Die Guideline soll nach Fertigstellung online einem internationalen Publikum zur Verfügung gestellt werden.

Immer kleinere Batchgrössen sowie schnelle Wechselzeiten, um zum Beispiel von einer Vialbefüllung auf eine Spritzenbefüllung umzustellen sind die Anforderungen in der Entwicklung sowie auch in der Produktion.

Das VarioSys-Sys- tem zeigt wie dies erfolgreich umgesetzt wurde. GMP Consulting mit Pitzek. Wir machen Komplexes einfach und unterstützen Sie dabei, Ihre Ziele zu erreichen. Das schnell, loyal, effizient, und unkompliziert. Die Durchführung von CPV Tätigkeiten wird unter anderem im Rahmen der Prozess- und Produktvalidierung in der pharma- zeutischen Industrie angewandt und ist ein wichtiger Bestandteil des Qualitätsmanagements.

Es ist da- her unumgänglich, diese Produktionsprozesse widerstandsfähiger gegen informationstechnische Bedrohungen zu machen. Validiertes IT-System — Und was dann? Eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit im Projektteam ist eine wesentliche Kompo- nente zum Projekterfolg, hierzu müssen aber ganz zu Anfang des Projektes die Weichen gestellt werden und diese positiven Grundsätze der Projektarbeit bis zum Abschluss gepflegt werden.

Das Lean Construction Management dient der Analyse des Projektes, in dem sämtliche Vorgänge erfasst und in eine sinnvolle Beziehung gesetzt werden. Dabei ist das Hauptziel, die Termineinhaltung durch Stabilisierung der Prozesse, Vermeidung von Verschwen- dung und Reduzierung von Pufferzeiten sicherzustellen. Anhand des Projekts Biotest Next Level wird diese Systematik vorgestellt, welche zu einer erfolgreichen Zielerreichung geführt hat.

Nutzer, Bauherr und Planer arbeiten als ein Team zusammen für den Projekterfolg. Die Unterschiede der Gerätesysteme und deren modulare Erweiterung, wie z. Kaltwassererzeuger bei Klimakompaktge- räten, bestimmen die Einsatzbereiche. Reinigung von Pharmaabwasser durch elektrochemische Oxidationsprozesse Dr. Dieses anfal- lende Abwasser ist kaum zu vermeiden und stellt aufgrund der unterschiedlichen Inhaltsstoffe ein Problem für die Abwasserbe- handlung sowie für die aquatische Umwelt dar.

Zusätzlich sind die behördlichen Vorgaben korrekt zu interpretieren und umzusetzen. Damit sind eindeutige Vorgaben an die Pla- nung, die Projektabwicklung sowie Nutzung niedergeschrieben. Je nach Bundesland legen Behörden die regulatorischen Vorgaben unter- schiedlich aus, die gesetzlichen Anforderungen und Leitlinien las- sen viel Raum für Interpretation.

Ein Praxisbeispiel zeigt die komplexe Thematik und die Auswirkungen auf den Praxisalltag. Es wird eine Zweijahresbilanz gezogen. Hier stellt sich immer wieder die Frage, was muss wer, wann und wie machen. Auch wer wel- chen Terminplan pflegt, ist immer wieder ein Diskussionspunkt. Reinräume für die Pharmaindustrie werden für unter- schiedliche Qualitätsansprüche und Luftströmungen entwickelt. Filter-Ventilator-Einheiten mit integrierter Rückluft dienen der Er- zeugung turbulenter Mischlüftung, der Reduzierung der Partikel- konzentration sowie der Kühlung in reinraumtechnischen Anlagen.

Etwa ein Drittel davon werden direkt durch die Filter verursacht, deren Luftwider- stand die Ventilatoren überwinden müssen. Die Räume werden immer dichter und die Anforderungen an die Genauigkeit steigen immer mehr. Zudem wird dargestellt, welche Auswirkungen verschiedenen Leckagen bei unterschiedlichen Druckdifferenzen haben. Das Kontaminationsrisiko durch falsches Einschleusen aufgrund nicht durchdachter Abläufe stellt eine deutliche Gefahr für die Sicherheit in Reinräumen dar.

Die Wahl richtiger Materialien ist daher von entscheidender Bedeutung. Eingesetzte Materialien müssen grundlegende Anforderungen wie nachhalti- ge Oberflächenhygiene, Emissionsfreiheit, Schlag- und Kratzfes- tigkeit, Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit mit ästhetischen Eigenschaften kombinieren, die dazu beitragen können, das Ge- samtergebnis zu verbessern.

Zu unterschiedlich sind die An- forderungen, die erfüllt werden müssen. Dem gegenüber bietet der Markt eine Fülle von Systemen aus denen die bestmögliche Lösung gefunden werden soll.

Anhand von einfachen aber ziel- gerichteten Fragen soll veranschaulicht werden, wie man sich der Antwort nach dem richtigen Material nähert.

Die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA kommt! Das kann schneller und unerwarteter der Fall sein als Sie vielleicht denken! Der Beitrag geht auf Fragen ein wie: Sind Sie und Ihr Unterneh- men richtig darauf vorbereitet? Welche Vorstellungen und welche Realitäten gibt es? Welche Überraschungen sind möglich? Wie ist das kompetente Vorgehen? Doch wo steht, dass ich das brauche und wie ich es umsetzen kann? Neben den gesetzlichen Vorgaben, internen Einflussfaktoren und den allgemeinen Möglichkeiten im Rahmen der Mitarbeiterqualifizierung werden besonders die As- pekte betrachtet, die für das Personal im Reinraum anzuwenden sind.

Grundlage für Mitarbeiterqualifizierung ist ein etabliertes und passendes Schulungssystem. Das ist in der Rein- raum-Branche nicht anders. Wie greifen die Planung, Qualifizierung und die Ausführenden Gewerke inein- ander?

Wo finden sich weitere normative und regulatorische Hin- weise begleitend und ergänzend zu GMP Guidelines? Welche Normen, Regelwerke und Verordnungen können, sollten und müssen eventuell mit angewendet werden, Brandschutz, Ar- beitssicherheit, Baurecht? Die ganzheitliche Betrachtung und Optimierung der Planung, Errichtung und des Betriebes und eine entsprechend agile und flexible Gestaltung der Abläufe und Sys- teme ist unabdingbar.

Vortrags- programm VIP Donnerstag, Das parallele Planen der verschiedenen Gewerke in einem Koor- dinationsmodell erleichtert das Schnittstellenmanagement, das Entscheidungsmanagement und optimiert den Informationsaus- tausch zwischen den Planungsbeteiligten.

Die Ausgangssituation in solchen Projekten ist oftmals dadurch gekennzeichnet, dass es seitens Auftraggeber grundsätzlich Überlegungen zur Nutzung der Bestandsflächen gibt, jedoch kaum Unterlagen über den zu Projektbeginn vorherr- schenden Zustand des zu beplanenden Bereiches vorliegen.

Wie werden Pharma Projekte erfolgreich aufgesetzt? Das Hauptproblem besteht darin, die Nutzeranforderungen und Projektinformationen zu den jeweils Beteiligten zu transportieren. Wie dies beim Neubau eines Laborgebäudes — bei dem die Ansätze durch hohen Installationsgrad und Nutzung eingeschränkt sind — gelingen kann zeigt dieser Vortrag.

Durch Betreiber und Projektmanagement werden zudem Organisation, Durchführung und Herausforderungen des Projektes vorgestellt, das höchste Ansprüche an Gestaltung und Funktion erfüllt. Rino Woyczyk Raum 3 Risikomanagement: Es gibt nicht DIE perfekte Risikoana- lyse. Aber es gibt immer ein passendes Tool oder eine Kombinati- on solcher Werkzeuge. Oft fehlt jedoch der unternehmensweite Blick auf Risiken und die unternehmensinter- ne Risikokommunikation — also die Weitergabe von Risikowissen über Schnittstellen im Unternehmen sowie die Wiederverwen- dung von Risikowissen — könnte optimiert werden.

Eine gute Projektorganisation und eine gute Planung sind der Garant für eine erfolgreiche Projek- tabwicklung. Versäumnisse in den ersten Phasen können im Projektverlauf nicht kompensiert werden. Dies hat Auswirkungen auf die Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten — sogar bis in die Vertragsgestaltung hinein. Aktions- bühnen Aktionsbühnen An allen drei Veranstaltungstagen gibt es Aktionsbühnen.

Auf diesen können Sie als Besucher direkt ins Geschehen eingreifen und mit Experten über Vorgehensweisen diskutieren. Korrosions- und Säurebeständig Täglich Die Fässer sind leicht und absolut rückstandsfrei zu reinigen und weisen eine hohe Stabilität auch bei maximaler Beladung auf.

Lieferbar je nach mit einem Vo- lumen von 0,5 - l und in verschiedenen Durchmessern. Dabei ste- hen besonders Bedienung, Reinigung und Robustheit im Vordergrund. Diese kalibrieren sich vor jedem Batch bei jeder Dampfsterilisation vollautoma- tisch selbst. Merkmale eines wirkungsvollen Ausbildungsprogramms Täglich Das äusserst reaktive Oxidationsmittel darf jedoch nicht mit den Menschen, Reagenzien und Produkten in Kontakt kommen.

Der Herstellungsprozess der Katalysatoren basiert auf Nanotechnologie, ist einfach und ska- lierbar. Ein Lösungsansatz Täglich Do low residue disinfectants offer a solution? Desinfektion und Reinigung sind in der Regel zwei unterschiedliche Schritte. In der Reinraum- branche wir oft versucht beide Schritte zugleich durchzuführen. Doch was tun wenn das Des- infektionsmittel Rückstände Hinterlässt? Bieten Rückstandsarme Desinfek- tionsmittel einen Lösungsansatz?

Diese Demonstration versucht eine Antwort darauf zu geben. Die direkte Umwandlung in den Sensoren und digitale Signalweitergabe ist die sicherste Methode auf die Sie setzen können. Aufrechterhaltung des kalibrierten Zustandes aller Messstellen ist unumgänglich für den feh- lerfreien und richtlinienkonformen Betrieb Ihres Monitoring Systems. Wir präsentieren Ihnen ein in das Monitoring System perfekt integriertes Kalibriermanagement, das obendrein durch einfachstes Handling besticht.

Wir zeigen Ihnen Live vor Ort wie ein digital angebundener Messfühler kalibriert wird und welche Unterschiede sich hinsichtlich der Kalibration im Ver- gleich zu herkömmlichen analogen Sensoren ergeben.

Aufrechterhaltung des kalibrierten Zustandes aller Messstellen ist un- umgänglich für den fehlerfreien und richtlinienkonformen Betrieb Ihres Monitoring Systems. Mit dem Telemon Kalibriermanager verfügen Sie über ein erstklassiges Tool, welches Ihnen die Arbeit wesentlich erleichtert und den Betrieb vereinfacht und umfangreiche Funktionen bereitstellt.

Wir präsentieren Ihnen ein in das Monitoring System perfekt integriertes Kalibrier- management, das obendrein durch einfachstes Handling besticht.

Wir zeigen Ihnen Live vor Ort wie ein digital angebundener Messfühler kalibriert wird und welche Unterschiede sich hinsicht- lich der Kalibration im Vergleich zu herkömmlichen analogen Sensoren ergeben. Installation, Betrieb und Instandhaltung Täglich Wenn Sie noch nicht stolzer Besitzer eines solchen Systems sind und mit dem Gedanken einer solchen Anschaffung spielen, oder aber Ihr bestehendes System ändern oder erweitern wollen, dann sollten Sie dies akribisch vorbereiten.

Definition der An- forderungen, Planung, Ausführung und Qualifizierung sind hierbei die Schlüsselbegriffe zum garantierten Erfolg. Wir zeigen Ihnen die möglichen Fehlerquellen aus der Praxis und deren Auswirkungen auf den laufenden Betrieb, sowie Lösungs- und Optimierungsmöglichkeiten für einen reibungslosen Ablauf Ihres Vorhabens.

Hintergründe und Bedeutung für den Anwender Täglich September eingeführt und ersetzt die Biozid-Richtlinie von Bakterien, Viren, Schimmel einzuwirken. Dazu gehö- ren auch Produkte, die am Einsatzort Wirkstoffe erzeugen so genannte Vorläufer und in-situ erzeugte Wirkstoffe. Die Wirkstoffe werden basierend auf ihrem Anwendungsgebiet bewer- tet. Der Beitrag geht auf die Prinzipien und erste Erfahrungen zum Zulassungsverfahren ein sowie auf die praktischen Auswirkungen für den professionellen Anwender.

Der Reinraum-Overall Täglich Aber genauso wichtig ist, dass er richtig angezogen wird. Ein alt bekanntes Thema: Sehen und lernen Sie, wie ein Overall rich- tig angezogen wird und nehmen Sie aktiv teil, das Prozedere durchzuführen. Lernen kann das jeder, egal wie sportlich und gleich wie alt die Teilnehmer sind. Z3 nora systems GmbH Reinraumböden: Instandhaltung in weniger als 24h Täglich Was geht, was nicht?

Keine Zeit für Instandhaltung? Sperr- und Trocknungszeiten verursachen vermeidbare Kosten. Nach einer fachgerechten Verarbeitung runden einfacher Unter- halt, gute Reinigungs- und Desinfektionseigenschaften Benetzungsverhalten sowie Repa- raturmöglichkeiten, auch ohne Shut-Down, das Portfolio ab.

Auf der Aktionsbühne erfahren Sie in 15 Minuten live: Reporting Bausteine - was ist wichtig? Welche Möglich- keiten bietet ein automatisches Reporting. Einrichtungen müssen so konstruiert sein, dass Ansammlungen, Emission und Aufwirbelung von Partikeln unter- bunden werden. Gleichzeitig muss eine besonders leichte Reinigbarkeit gewährleistet sein. Eine systematische Vorgehensweise ist notwendig, um für spezifische industrielle Abwässer Lösungen und Konzepte zu entwi- ckeln, die den Kundenanforderungen am besten entsprechen.

Welche Unterlagen werden für meine Bewerbung benötigt? Wenn Sie im Rahmen Ihres Studiums ein Praktikum absolvieren möchten oder sich für eine Werkstudententätigkeit oder Abschlussarbeit interessieren, benötigen wir zusätzlich noch Ihre aktuelle Immatrikulationsbescheinigung.

Wenn wir aktuell keine Stelle ausgeschrieben haben, die Ihren Qualifikation und Ihren Vorstellungen entspricht, können Sie sich auch initiativ bewerben.

Manchmal wird damit ein Korn gesät, das zu einem späteren Zeitpunkt in einer Anstellung in unserem Hause aufgeht. Dabei sind die folgenden Dateiformate möglich: Sie können bis zu drei Dokumente hochladen max. Entweder einzeln Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse oder gerne auch komplett. Auf was muss ich mich im weiteren Auswahlverfahren einstellen? Nachdem Sie Ihre Unterlagen in unserem Bewerbermanagementsystem hochgeladen haben, erhalten Sie zunächst eine Eingangsbestätigung per Mail.

Ihre Unterlagen werden selbstverständlich von uns streng vertraulich behandelt und nur dem für das Bewerbungsverfahren relevanten Personenkreis zugänglich gemacht. Wir prüfen nun Ihre Bewerbung sorgfältig und melden uns so schnell wie möglich bei Ihnen mit weiteren Schritten zurück, üblicherweise ist das nach ein bis zwei Wochen der Fall.

Unser Auswahlverfahren ist ein mehrstufiger Prozess, der im Falle einer positiven Beurteilung Ihrer Unterlagen zunächst ein kurzes Telefoninterview für den ersten Schritt vorsieht. Dieser erste telefonische Austausch wird durch unsere Recruiter aus der Personalabteilung durchgeführt und nimmt ca.

Das Gespräch dient dazu die folgenden Punkte zu besprechen: Sie haben eine Einladung zum Bewerbungsgespräch erhalten? Fragen zu Ihrer Erwartungshaltung und Motivation für Coroplast arbeiten zu wollen gehören ebenso zum Standard im Bewerbungsgespräch wie fachliche Fragen und ggf.

Die Recherche von Hintergrundinformationen und die Herangehensweise an aktuelle Fragestellungen des beruflichen Alltags hilft Ihnen und den Unternehmensvertretern festzustellen, ob Sie zum Unternehmen und das Unternehmen zu Ihnen passt. Am Ende des Auswahlverfahrens entscheiden wir, ob wir Ihnen die vakante Position anbieten können und ein Angebot unterbreiten.

Über das Ergebnis geben wir Ihnen schnellstmöglich eine Rückmeldung. Wir wünschen Ihnen für Ihre Bewerbung in unserem Hause viel Erfolg und freuen uns darauf, Sie bald persönlich kennenzulernen. Kurz nach meiner Bewerbung lud man mich zum Vorstellungsgespräch ein. Das verlief sehr angenehm, also freundlich und auf Augenhöhe. Kurze Zeit später erhielt ich die Zusage und konnte dann zeitnah meinen Arbeitsvertrag unterschreiben. In meiner vorherigen Position galt es häufig, bestimmte Anforderungen rein technisch umzusetzen.

Bei Coroplast unterstütze ich meinen Fachbereich auf ganzheitliche Art und Weise. Das ermöglicht mir echte Mitgestaltung, was mir gut gefällt. Jeder Tag ist ein bisschen anders. Meistens eine Mischung aus Meetings, Konzeptentwicklung und Umsetzung. Zwischendurch dann spontane Abstimmungen mit meinen Kollegen oder Supportanfragen. Zunächst identifiziere ich in Gesprächen das mögliche Verbesserungspotential. Darauf aufbauend entwickle ich Konzepte. Abgerundet wird mein Job durch Schulungen und direkten Support meines Fachbereichs.

Als Inhouse Consultant habe ich also immer eine ganzheitliche Sicht auf die Themen. Es reicht nicht aus, Probleme nur vordergründig aufzunehmen und kleinere Workarounds zu schaffen.

Es ist notwendig die eigentlichen Ursachen der Probleme zu verstehen und Abhängigkeiten zu identifizieren. Nur so entstehen nachhaltige Lösungen. Ich habe ein wirklich tolles Team. Egal wen man wann anspricht, er oder sie hat immer ein offenes Ohr und ist bereit, kurzfristig zu unterstützen. Das kann dann dazu führen, dass man sich spontan in ein Projekt einbringt, von dem man gerade eben zum ersten Mal gehört hat. Durch die flachen Hierarchien und die Möglichkeit mich einzubringen, passt das Coroplast wirklich gut zu mir.

Ich erhalte die Möglichkeit, Veränderungen im Unternehmen herbeizuführen und das nutze ich gerne und motiviert mich. Auslöser war ein zufälliges Gespräch mit einem ehemaligen Arbeitskollegen. Das machte mich neugierig und da es nicht einfach erschien, direkt eingestellt zu werden, habe ich mich zunächst bei einem Zeitarbeitsunternehmen beworben und mich an Coroplast verleihen lassen.

Aus dem erst einjährigen Einsatz sind nach Übernahme inzwischen acht Jahre Betriebszugehörigkeit geworden. Neben der Gewährleistung möglichst reibungsloser Produktionsabläufe bin ich zugleich erster Ansprechpartner für die Mitarbeiter meiner Schicht.

Das ich eigenverantwortlich arbeite und in schwierigen Situationen Entscheidungen treffen darf und muss. Das macht meine Arbeit abwechslungsreich und spannend. Als Vorarbeiter bin ich sowohl bei Problemen mit den Maschinen als auch von Seiten meiner Mitarbeiter gefragt. Ich muss versuchen beides bestmöglich zu koordinieren, um die bestehenden Aufträge in guter Qualität und termingerecht umzusetzen. Neben meinen fachlichen Kenntnissen sind dafür Führungsqualitäten gefordert.

Diese Kombination und dazu die kurzfristigen und ungeplanten täglichen Einflüsse machen den Mix aus, warum ich jeden Tag gerne arbeiten gehe.

Mein Team ist inzwischen sehr gut eingespielt, sodass wir uns aufeinander verlassen können und effizient zusammenarbeiten. Ich habe das Gefühl, wir könnten zusammen jedes Problem lösen. Kürzlich wurde ich zum Beispiel zum Vorarbeiter befördert. Das passt zu meinem Lebensmotto: Coroplast bietet jedem der sich anstrengt, die Chance zur Weiterentwicklung. Da ich Coroplast bereits als externer Personalberater kannte, war mein Interesse an einem persönlichen Austausch schnell geweckt.

Ich hatte das gute Bauchgefühl, die richtige Entscheidung zu treffen. Die Mischung aus fachlicher Kompetenz, persönlichem Zusammenhalt und respektvollem Umgang. Hierarchien und persönliche Eitelkeiten spielen kaum eine Rolle. Ich schätze die Flexibilität, die Agilität und den Pragmatismus eines mittelständischen Unternehmens. Dazu habe ich hier die Möglichkeit, persönlich zu wachsen und mich fachlich weiterzuentwickeln. Was will man mehr? Unkompliziert, kurz und knackig. Durch einen ehemaligen Kollegen wurde ich über Xing empfohlen und danach schnell kontaktiert.

Der direkte Kontakt mit nur einem Ansprechpartner war der perfekte Einstieg in ein nur 2 Wochen dauerndes Bewerbungsverfahren. Das lange Warten, das man als Bewerber schon öfter kennengelernt hatte, entfiel komplett. Das Gesamtpaket gab für mich den Ausschlag: Die ersten Kontakte vor Ort waren sehr angenehm und die Bewerbungsgespräche wurden auf Augenhöhe geführt.

Der Unternehmenssitz in Wuppertal strahlt eine moderne und angenehme Atmosphäre aus und die Arbeitsplätze sind freundlich und professionell gestaltet. Mir gefällt die sehr gute Ausstattung der Labore und es stehen ausreichend Mitarbeiter zur Verfügung. Üblicherweise starte ich den Tag mit der Sichtung der neuen Aufgaben und einer täglichen Abteilungsbesprechung. Coroplast bietet mir Entfaltungsmöglichkeiten und die Chance mich einzubringen, besonders in Bezug auf die Optimierungen der Prozesse.

Ich schätze meine hilfsbereiten Kollegen und lerne immer wieder neue Produkte und Anwendungen kennen. Ich arbeite an der Schnittstelle zwischen Vertrieb, Produktion und Entwicklung. Alles im Zusammenspiel zu sehen und Verbesserungen einzubringen ist eine tolle Herausforderung für mich. Echtes Teamwork, wie ich es schätze.

Sehr hilfsbereite Kollegen, die immer weiterhelfen können und sich nie zu schade sind auszuhelfen, wenn mal Not am Mann ist. So ist man immer auf der sicheren Seite, wenn es darum geht, einen Job gemeinsam zu stemmen. Hier habe ich das Gefühl, dass ich als Mitarbeiter wirklich wertgeschätzt werde. Der Umgang mit dem Personal, die angebotenen Zusatzleistungen und die Übernahme vieler Leiharbeitnehmer spricht für diese Wertschätzung. Die Investitionen am Standort Wuppertal zeigen mir, dass sich die Zukunft bei Coroplast positiv für mich und meine Kollegen entwickeln wird.

Alles ist in Bewegung und es ist sehr dynamisch. Die Transformation eines familiengeführten Mittelstandsunternehmens in einen globalen Konzern bringt täglich neue Herausforderungen in der Organisation, der Gestaltung von Prozessen und nicht zuletzt beim notwendigen Kulturwandel mit sich.

Der Mix aus erfahrenen, lange dem Unternehmen zugehörigen Mitarbeitern sowie neuen Kollegen mit unkonventionellen Ideen.

Der Umgang mit den Kollegen auf Augenhöhe sorgt für einen motivierenden und positiven Spirit. Es läuft nicht immer alles wie geplant, gemeinsam finden wir jedoch Lösungen. Die Möglichkeiten, etwas zu gestalten und die internationalen Chancen, die sich bieten.

Schritt für Schritt kleine Erfolge zu erzielen, zu erleben, wie ein kleiner Geschäftsbereich als Einheit zusammenwächst und daran mitzuwirken, ist für mich eine spannende Erfahrung. Coroplast ist ein Unternehmen, welches Chancen erkennt und in die Zukunft investiert. An interessanten Aufgaben wird es hier nie mangeln. Ursprünglich war ich auf der Suche nach einer Masterarbeit im industriellen Umfeld. Besonders wertvoll erwies sich die Möglichkeit, parallel zu meiner Anstellung als Masterand, erste Praxiserfahrungen zu sammeln.

Das führte dann dazu, dass ich noch während der Masterarbeitszeit in meine spätere Tätigkeit übernommen wurde. Da ich in verschiedenen Unternehmensbereichen Einblicke erhielt, fiel die Entscheidung schnell. Ich entschied mich für das Projektmanagement, zunächst in der Produktion und heute in der Zentrallogistik. Die Themen dort sind interdisziplinär und komplex.

Derartige Herausforderungen habe ich gesucht. Ich mag es, etwas zu erreichen und die Erfolge bei der Umsetzung motivieren mich. Oft trage ich für mehrere Projekte parallel die Verantwortung, was eine gute Selbstorganisation und strukturierte Arbeitsweise erfordert.

Auch wenn die Projektmanagement Tools immer dieselben sind, muss ich die Umsetzung jeweils dem Einzelfall anpassen. Seit ich bei Coroplast arbeite, habe ich viele strategische Projekte geleitet bzw. Die Themenvielfalt reicht von der Industrie 4. Durch die internationale Aufstellung von Coroplast habe ich zudem Kontakt zu Menschen auf der ganzen Welt. Ich mache genau das, was ich mir vorgestellt habe.

Das bedeutet, ich muss in kritischen Situationen oder unter Zeitdruck die richtigen Entscheidungen treffen. Vor allem bin ich nicht nur Teil eines Teams, sondern gleich von mehreren, da für jedes Projekt andere Leute zusammenkommen. Besonders schätze ich den direkten Austausch mit meinen Teamkollegen, sowohl auf fachlicher als auch auf emotionaler Ebene. Wir verstehen uns hervorragend und das hilft ungemein im Arbeitsalltag. Ich habe bei Coroplast die Möglichkeit erhalten, mich in viele unterschiedlichen Bereichen einzubringen und daher früh viel Verantwortung übernehmen dürfen.

Durch meine Aufgabengebiete konnte ich in den vergangenen 3 Jahren beobachten, wie sich Coroplast kontinuierlich weiterentwickelt und diese Entwicklung konnte ich mitgestalten. Es ist schön, ein Teil davon zu sein. Das Arbeitsklima ist stark abhängig vom Geschäftsbereich, Unterschiede sind deutlich zu spüren, wenn man in einer Zentralfunktion unterwegs ist.

Hier kann man nur verlieren, wenn ein Thema in allen Bereichen implementiert werden soll. Das Top Management hat leider weder strategische Kompetenzen noch eine Idee von moderner Führung und der Wichtigkeit einer guten Kommunikations- und mitarbeiterorientierten Kultur.

Motivation kann langfristig nicht mehr!! Natürlich gibt es solche und solche. Ja, es gibt sie auch bei Coroplast: Führungskräfte, die es schaffen, Ihre Mitarbeiter mitzunehmen, zu motivieren, zu positionieren und deren Fähigkeiten zielgerichtet zu nutzen. Der Fisch stinkt vom Kopf…. Es gibt viele tolle Menschen bei Coroplast und auf den mittleren bzw. Beim Lästern machen auch gerne die Geschäftsführer mal mit: Wer bei Coroplast Lust hat, an interessanten Projekten mitzuarbeiten und sich einzubringen, kann dies tatsächlich überwiegend tun.

Mit viel langem Atem und starkem Willen kann man aber schon mal das ein oder andere Schräubchen bewegen. Leider ist das Unternehmen IT seitig und auch in anderen Bereichen sehr antiquiert aufgestellt, weshalb man sich viel mit unnötig umständlichen Prozessen herumschlägt. Man könnte durch eine effizientere Arbeitsweise viel mehr Zeit in wichtige Themen stecken. IT bezogen ist man allerdings schon dankbar, wenn der Laptop mal nicht streikt und das Internet schnell genug ist, überspitzt gesagt.

Die Gesamtunternehmenskommunikation ist sehr stark verbesserungswürdig. Kein Wunder, dass in diesen Bereichen eine signifikant höhere Motivation und der Wille, Dinge zu bewegen und positiv zu verändern, zu verzeichnen ist.

In den meisten Bereichen beobachtet man einen starken Teamzusammenhalt, aber - wie von einigen Vorrednern bereits erwähnt - eine ebenso starke Resignation. Dann halt eben Dienst nach Vorschrift. Vermutlich ist dies nicht der Schlüssel zu langfristigem Erfolg. Naja, wie gesagt, für vieles muss man eben auch kämpfen.

In manchen Bereichen ist das Frauenbild auch recht antiquiert, was man so hört. Auch werden Frauen in einigen wenigen Bereichen per se gar nicht eingestellt.

Die Personalleitung stellt auch gerne mal in Vorstellungsgesprächen die Familienplanungsfrage: Männer, die es wagen 2 Monate Elternzeit zu nehmen, stehen angeblich auf der Abschussliste. Einen eigentlich angestrebten Kulturwandel wird man so nicht generieren können. Bezüglich der normalen Mitarbeiter werden ältere meines Wissens nach nicht schlechter oder besser als jüngere behandelt.

Man muss schon viel Energie und Leidenschaft mitbringen, dann kann man auch etwas erreichen. Dies ist ja auch vollkommen ok, jedoch wird eine wirkliche Weiterentwicklungskultur noch nicht gelebt, hier reicht auch eine interne Akademie nicht. Der Gedanke der ständigen Weiter Entwicklung müsste eigentlich bei den Führungskräften anfangen, hier gibt es vermutlich einige, die um ihre eigene Inkompetenz insgeheim wissen und deswegen auch nicht bereit sind, ihre Teams zu fördern, geschweige denn, überdurchschnittlich kompetente und leistungswillige Menschen einzustellen.

Es gibt einige Benefits, toll, ist die Jahresendfeier. Hier wird den Mitarbeitern eine super Party geboten, allerdings nur in der Zentrale. Die Länder stehen teilweise ohne Budget da, zumindest hört man dies. Gehälter sind sehr unterschiedlich, viele sind überbezahlt, viele sind nach Benchmark unterbezahlt. Bis auf die seit langem sehr vernachlässigte IT Infrastruktur bietet Coroplast sehr moderne Räumlichkeiten und das Unternehmen als solches hebt sich durch die viele Kunst und einen hohen ästhetischen Anspruch sehr positiv von anderen ab.

Nichts Besonderes, weder gut noch schlecht, man versucht sich, an die üblichen Standards zu halten. Man muss sich um seine Work-Life- Balance selbst kümmern und sich an der ein oder anderen Stelle durchsetzen, dann funktioniert das eigentlich.

Leider hat nicht jeder den Mut, gewisse Freiheiten für sich einzufordern. Wer will, kann 24 Stunden im Dienste von Coroplast stehen, dies betrifft zumindest einige Bereiche. Mangelnde Führungskompetenz und daraus folgende verminderte Mitarbeitermotivation. Es wird viel an einem positiven Image gearbeitet, das ist gut und dies wird auch sehr professionell betrieben.

So lange es aber noch einige Menschen mit viel Macht gibt, die alles dafür tun, alles beim Alten zu belassen, wird dieses Potential immer kleiner werden. Das, was vielleicht vor 20 gut funktioniert hat, funktioniert so heute und in Zukunft nicht mehr erfolgreich. Wir danken Ihnen für Ihre offenen Worte und die detaillierte Auseinandersetzung mit unserem Unternehmen, denn das kann uns helfen, gezielte Veränderungen einzuleiten.

Wir hoffen, Sie haben inzwischen einen Arbeitsplatz gefunden, der Ihnen besser zusagt — und wünschen Ihnen für Ihre berufliche Zukunft alles Gute. Man wird ständig unter Druck gesetzt. Mitarbeiter haben Angst krank zu machen und kommen mit schweren Erkältungen arbeiten etc. Es ist eher ein Konkurrenzkampf, weil jeder mehr produzieren will, wie der andere.

Es herrscht Angst vor Mindestleistung, weil man dann in das Büro gerufen wird. Um ein gutes Bild abzugeben. Schade nur, dass der Produktionsmitarbeiter diesen gar nicht nutzen kann, weil man anfangs gar keine Pause hatte. Mittlerweile gibt es eine Pause, nur die ist viel zu kurz,um einen Besuch in den Park zu machen. Das ist eins von vielen Den psychischen Druck und die Art und Weise, wie mit dem Mitarbeitern umgegangen wird, wenn sie eine eigene Meinung haben.

Vielen Dank für kritisches Feedback. Es tut uns sehr leid, dass Sie diese negativen Erfahrungen bei uns gemacht haben. Ihre Schilderungen entsprechen in keinerlei Hinsicht unseren Ansprüchen. Im Management absolute Stümperhaftigkeit, Fähigkeit sich selbst zu beräuchern. Lieber Schweigen, weil man eh nichts ändern. Manche Geschäftsbereiche haben noch immer nicht das DIe Kunst spielt ja eine besondere Rolle. Da kann Empathie gerne in der Schublade bleiben.

Geschäftsbereiche machen ihr eigenes Ding. Der Grand Dame wird gerne eine schöne Welt vorgeführt. Ehrlichkeit sieht anders aus. DIe anderen haben im wahrsten Sinne in die Röhre geguckt. So schafft man sich ein mega gutes Klima der GLeichberechtigung.

Sehr geehrte Mitarbeiterin, sehr geehrter Mitarbeiter, vielen Dank für Ihr kritisches und ausführliches Feedback! Wir schätzen Ihre Meinung und laden Sie ein, gemeinsam mit uns im Unternehmen konkrete Veränderungen mitzugestalten.

Gerne steht Ihnen die Geschäftsleitung für einen offenen Verantwortungsdialog zur Verfügung, in dem Möglichkeiten der Veränderung erörtert werden können. Wenn von Ihnen gewünscht, auch unter Beteiligung des Betriebsrates oder eines Mediators. Lassen Sie uns lieber miteinander statt übereinander reden. Übersicht 73 Bewertungen Fragen.

Bewerten Arbeitgeber bewerten Diesen Arbeitgeber bewerten. Bewertungsdurchschnitte 57 Mitarbeiter sagen Sehr gut Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen.

Hauptsache Studium

Denn die sichtbarste und mit Abstand häufigste Identitätsstörung unseres Landes tritt zutage in Gestalt der komplett sinnlosen, schlichtweg nicht rational begründbaren Ersetzung einer Vielzahl traditioneller, alteingesesener Wörter und Begriffe unseres deutschen Vokabulars. Die Rahmenbedingungen auf der Deponie waren eine technische Herausforderung.

Closed On:

Etwaige Fehler werden ausgebessert, klar. Sag ihr, dass du dich mit dem Baby im Bauch nicht anstecken möchtest, ich denke mir das sollte sie in dem Alter schon verstehen können.

Copyright © 2015 creditcardonline.pw

Powered By http://creditcardonline.pw/