1. DIE BESTEN ÄTHERISCHEN ÖLE GEGEN ZECKEN

DIE 12 BESTEN AROMATHERAPIE BASISREZEPTE

Inhaltsverzeichnis.

Ätherische Öle verleihen meinen Seifen einen angenehmen Duft, wirken teilweise als natürliche Konservierungsmittel UND bringen verschiedenste hautpflegende Eigenschaften ein. Ätherische Öle sind duftende Essenzen, die aus aromatischen Pflanzen vorwiegend destilliert werden. Es handelt sich um hochkonzentrierte Pflanzeninhaltsstoffe mit vielfältiger Wirkung, die für Gesundheit, Wohlbefinden und Schönheitspflege eingesetzt werden.

Definition, Eigenschaften, Merkmale

EBL-Medizin auch evidenzbasierte Medizin bzw. Aus Birkenholz Birkenfasern und Birkenrinde kann sog. Dabei handelt es sich um einen natürlichen Zuckeraustauschstoff bzw. Birkenzucker wurde etwa um das Jahr vom deutschen Wissenschaftler und Begründer der organischen Chemie Hermann Emil Fischer - entdeckt.

Fischer erhielt auch den Nobelpreis für Chemie für seine revolutionären Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Biochemie und Zuckerchemie. Allerdings enthält Birkenzucker im Vergleich zu Haushaltszucker weniger als die Hälfte Kalorien und er soll die Zähne schonen:. Zudem soll Birkenzucker durch Anregung der Speichelbildung die Remineralisierung der Zähne mit Calcium günstig beeinflussen sowie Zahnbeläge und damit zusammenhängenden Zahnstein verringern:.

Birkenzucker drängt den Biofilm zwischen und auf den Zähnen zurück, auf dem sich die für Karies und Zahnbelag verantwortliche Bakterienart Streptococcus mutans ansiedelt. Zudem füllt Xylit feinste Unebenheiten auf den Zahnflächen aus und bewirkt dadurch glatte Zähne, auf denen sich wiederum Bakterien schlechter ansiedeln können.

Sei es in Zahnpasta, Zahnpulver, Mundspülung oder Kaugummi. Diesen Vorteilen können auch Nachteile gegenüberstehen. Der Grund, warum Xylit abführend und blähend wirken kann, liegt darin, dass es im Darm viel Wasser an sich bindet und beim Abbau Gase entstehen.

Allerdings stellt der menschliche Körper beim Kohlenhydrate-Stoffwechsel in der Leber selbst Xylit her sowie die für dessen Verstoffwechselung notwendigen Enzyme. Es sei denn, es liegt eine Kohlenhydrat-Unverträglichkeit vor. Es empfiehlt sich, beim Kaufen von Birkenzucker Xylit, Xucker, Xylitol auf die Basis der Herstellung zu achten, weil der Anbau von Mais im Gegensatz zu Birkenbäumen oftmals mit Gentechnik, chemischen Pflanzenschutzmitteln Pestiziden oder synthetischem Dünger verbunden ist.

Aus der Rinde der Zuckerbirke Betula lenta wird das sog. Birkenöl mit Hilfe von Wasserdampf-Destillation hergestellt. Dabei handelt es sich um ein klares, fast durchsichtiges, ätherisches Öl mit einem aufmunternden, lieblich-frischen Duft. Birkenöl findet Verwendung als erfrischendes Duftöl in der Sauna bei Aufgüssen.

Im Kosmetik-Bereich wird Birkenöl die Wirkung zugeschrieben, dass es gegen Cellulite helfen soll speziell bei Schwangerschaft und aus "Orangenhaut" eine "Pfirsichhaut" machen könne. Birken-Cellulite-Öl von Weleda Naturkosmetik. Birkenöl als Zusatz von Haarwasser und Shampoos wird die Wirkung nachgesagt, dass es sich günstig auf das Wachstum der Haare auswirken soll, was medizinisch allerdings noch nicht bewiesen ist.

In der Medizin ist Birkenöl von Bedeutung wegen dem Wirkstoff Methylsalicylat Salicylsäuremethylester , der auch in Aspirin enthalten ist und der eine schmerzlindernde und entzündungshemmende Wirkung hat.

Aus dem Destillieren mit Wasserdampf resultiert ein gelbliches, ätherisches Öl mit einem balsamischen, sanften Duft, das Betulin und verschiedene Terpene enthält. Kornbrand, Spiritus, Vodka , Öl oder Wasser. Die sich daraus ergebene Tinktur auch Kaltwasserauszug oder Mazerat wird als Naturheilmittel zur Desinfektion von Wunden, bei Husten, bei Rheuma oder zur Fiebersenkung eingesetzt. Das Herstellen von Birkensirup englisch: Die Herstellung von Birkensirup ist deutlich aufwendiger als Ahornsirup, weil für einen Liter Birkensirup ca.

Nachdem man pro Ernte-Jahr die gleiche Saft-Menge ca. Denn grob gesagt braucht man um einen Liter Sirup zu gewinnen entweder zwei Birkenbäume oder einen Ahornbaum.

Im Vergleich zu Ahornsirup oder Yacon-Sirup ist der Sirup aus Birkensaft vom Geschmack her kräftiger und würziger und kann sparsamer verwendet werden. Birkenbier ist ein kohlensäurehaltiges Erfrischungsgetränk, das überwiegend mit Birkenrinde und Birkenöl von der Zucker-Birke Betula lenta gebraut wird. Beide Bierarten bestehen jedoch aus jeweils anderen pflanzlichen Bestandteilen Kräuter und Zutaten. Man kann verschiedene Arten von Birkenbier mit unterschiedlichem Farbton kaufen.

Das Farbspektrum von Birkenbier reicht von schwarz-braun, braun, blau, rot bis hin zu hell-durchsichtig. Die Farbe hängt von den verwendeten Birkenarten und ggf.

Wie findet das Herstellen von alkoholfreiem und alkoholhaltigem Birkenbier in der Brauerei statt? Bei der Herstellung von Birkenbier erfolgt als erster Schritt das Kochen bzw. Destillieren von Birkensaft, um Birkenöl zu gewinnen. Im zweiten Schritt wird das Birkenöl-Destillat dann mit Kohlensäure versetztem Wasser, künstlichen oder natürlichen Farbstoffen z. Karamell , Pflanzen-Auszügen je nach Biersorte z. Soll das Birkenbier Alkohol enthalten, so wird die Destillation des Birkensaftes so lange vorgenommen, bis eine Bierwürze mit hohem Zuckergehalt entsteht, die dann zur Gärung gebracht wird.

Der gefilterte Sud bzw. Durch die Art des Brauens und die verwendeten Grundstoffe, welche nicht dem deutschen Reinheitsgebot entsprechen, wonach Bier nur Hefe, Hopfen, Malz und Wasser enthalten darf, schmeckt Birkenbier im Vergleich zum bayerischen Bier eher süsslich nach Birke und nicht so kräftig und bitter-herb. In Schweden wird aus dem zuckerhaltigem Birkensaft nach einem Rezept von der Birkenchampagner Sav hergestellt schwedisch: Der Birkensaft wird nach dem Zapfen zusammen mit Zucker eingekocht und die aufgeschäumte Flüssigkeit durch einen Tuch-Filter in Fässer umgegossen.

Der aufwendigen Herstellung nach der Champagnermethode ist es geschuldet, dass man Birkenchampagner aus Schweden nur zu Preisen kaufen kann, die dem unteren bis mittleren Preisniveau des echten Champagners entsprechen, dem "König der Weine" aus der Champagne in Frankreich. Weil der französische Begriff "Champagner" markenrechtlich geschützt ist, wird Birken-Schaumwein nicht unter dem Namen Birkenchampagner verkauft, sondern unter dem Namen Sav.

Durch die Verwendung dieser eingeweichten Birkenzweige mit Blättern, die auch Birkenquast, Vihta bzw. Vasta in Finnland , Birkenreisig oder Wenik in Russland genannt werden, ist dieses "Abklopfen" oder "Quästen" nicht schmerzhaft für die Teilnehmer vom Saunaaufguss. Der Birken-Wenik wird im Sommer gebunden und sehr langsam getrocknet, um zu verhindern, dass die Blätter spröde werden, ihre ätherischen Öle verlieren oder sich beim Quästen von den Ästen lösen.

Darüber hinaus wird als Aufguss ein Birkensud ohne Zusatz ätherischer Öle verwendet, der etwa einen Tag zuvor gewonnen wird, indem Birkenzweige mit Blättern in Wasser angesetzt werden. Noch heute gibt es im Rheinland und vereinzelt in Süddeutschland am 1. Bei diesem Brauch stellen junge, unverheiratete Männer ihrer unverheirateten Geliebten ein geschmücktes Maibäumchen mit einem Maiherz aus Holz und einer Widmung vors Fenster, in den Vorgarten oder vor die Tür.

Sei es als Ausdruck ihrer Liebe oder als symbolischer Heiratsantrag. Birken sind überwiegend in den nordischen Ländern beheimatet. Sie prägten zusammen mit der Espe auch Zitterpappel, Aspe das dortige Landschaftsbild nach dem Ende der Eiszeit als Pionierbäume, die zudem im Frühjahr als eine der ersten Bäume ihre Blätter austreiben. Aus der indogermanischen Ursprache etwa 3. So verwundert es nicht, dass einst im Frühjahr vieles mit beblätterten Birkenzweigen berührt oder "erquickt" wurde, um die Fruchtbarkeit der Birke zu übertragen.

Seien es Ackerflächen, Milchtiere oder sogar junge Frauen und Eheleute. Damit verbunden war auch die Vorstellung, dass Birkenzweige Krankheiten und schlechte Energien aufnehmen können. Von der Antike bis weit in das Jahrhundert hinein war in Europa die Birkenrute ein weit verbreitetes Instrument zur Züchtigung und Bestrafung von erwachsenen Straftätern und Andersdenkenden sowie unfolgsamen Kindern.

Die Auspeitschung oder Züchtigung mit der Birkenrute erfolgte dabei meist durch Schläge auf den blossen Po oder Rücken. Wegen der Biegsamkeit von Birken-Zweigen waren bis in die er Jahre in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Schulen Birkenruten zu finden, die zur Körperzüchtigung von "ungehorsamen" Kindern verwendet wurden. Bis dahin spielten Überlegungen, ob das "körperliche Züchtigen" von Kindern mit Birkenruten mehr als Ersatz für fehlendes pädagogisches Talent zu definieren ist und ob Kinder das Recht auf eine gewaltfreie Erziehung haben, eher eine untergeordnete Rolle.

Auch war es der Brauch, in der Weihnachtszeit den Knecht Rupprecht, Krampus, Weihnachtsmann und Nikolaus mit Birkenruten auszustatten, die traditionell aus zusammengebundenen, blattlosen Birken-Zweigen bestanden. Auch hunderte Insekten z. Etliche Vogelarten wie z. Birkhuhn, Moorschneehuhn und Birkenzeisig sind den Winter über sogar auf Birkenknospen und Birkensamen als Nahrungsquelle angewiesen.

Im Ergebnis kann der Birkenbaum mehr Nährstoffe aus dem Boden aufnehmen, schneller wachsen und seine Photosynthese steigern, wovon wiederum der Mykorrhiza-Pilz profitiert durch eine erhöhte Zufuhr von organischen Stoffen Kohlenhydrate, Zucker. Birkenbäume sind sehr unempfindlich gegenüber Luftschadstoffen, Frost und Spätfrost.

Ihre wechselständigen Blätter halten selbst Minusgrade bis -5 Grad Celcius aus, bevor sie erfrieren. Ferner können Birkenbäume auf sehr nährstoffarmen, sauren und wasserdurchlässigen Böden wie z. Sandböden oder Lehmböden wachsen.

Wenn diese Böden eher trocken sind, dann werden sie von Hängebirken besiedelt. Wenn sie Staunässe und Feuchtigkeit aufweisen, dann werden sie eher von Moorbirken besiedelt. Birken breiten sich sehr effektiv in freier Natur aus, weil sie nicht nur ihre zahlreichen Blüten mit dem Wind verbreiten, sondern auch ihre geflügelten Früchte. Danach wachsen sie deutlich langsamer. All diese Eigenschaften prädestinieren sie als Pionierpflanze. Wegen Flussbegradigungen Flussregulierungen und dem Rückgang von natürlichen Mooren und Auwäldern verliert die Birke zunehmend ihren Lebensraum, weshalb Moorbirke, Strauchbirke und Zwergbirke in Österreich mittlerweile auf der Roten Liste für gefährdete Pflanzen stehen.

Auch eine Kreuzreaktion Kreuzallergie, pollenassoziierte Lebensmittelallergie kann bei einer bestehenden Birkenpollenallergie ausgelöst werden, was bedeutet, dass ein Birken-Allergiker durch den Verzehr bestimmter mit der Birke verwandten Pflanzen-Lebensmittel Symptome einer Birkenallergie ausbilden kann. Zu diesen "Heuschnupfen-Lebensmitteln" zählen z. Darüber hinaus können eine Reihe von allergisch wirkenden Nachtschattengewächsen das Birkenpollen-Nuss-Obst-Syndrom verstärken.

Dabei handelt es sich um eine spezielle Form der Kreuzallergie. Die Symptome einer Birkenallergie sind z. Ekzeme, Juckreiz oder Heuschnupfen mit tränenden, geröteten und brennenden Augen Bindehautentzündung. Birkenpollen haben unter den wichtigsten allergie-auslösenden Pflanzen wie Gräsern z.

Umfassende Daten zur Pollenbelastung in Europa stellt die Seite polleninfo. Wie die Sal-Weide und die Kiefer besiedelt auch die Birke als Pionierbaum öfter als andere Pflanzen neue und nährstoffarme Lebensräume. Ferner zählen dazu Schottergebiete oder stillgelegte Gleisflächen, Halden z. Auf diesen mineralstoffarmen Flächen übernimmt speziell die Hängebirke eine wichtige Funktion zur Vorwaldbildung bzw.

Neubildung von Wäldern, weil ihre Baumkrone sehr lichtdurchlässig ist und in ihrem Schutz andere Baumarten wachsen können. Für alle Arten der Birke gilt: Aus diesem Grund können sich Birkenbäume sehr gut in noch nicht bewaldeten Gebieten behaupten. Birken sind als Pflanzen eher ungeeignet für kleinere Gärten, weil sie ihre Blätter im Herbst über mehrere Wochen abwerfen. Hinzu kommt, dass Birkenblätter sehr leicht sind und sich selbst durch schwachen Wind weit um ihren Standort herum verteilen.

Bekannt war duftende Kosmetik als Kyphi bereits vor fünftausend Jahren in Luxor bei den Ägyptern und wurde später auch von Arabern und Römern genutzt. Jahrhundert ist die Herstellung auch in Europa dokumentiert. Grundbestandteile eines Parfüms sind hauptsächlich Alkohol ca. Aus der verfügbaren Menge von ca. Es werden, abhängig von der Konzentration an Duftölen, folgende Verdünnungen unterschieden:. Mit steigendem Riechstoffanteil steigt das irritierende Potential, es kommt immer mehr Chemie auf die Haut.

Der Riechstoffanteil hat sich seit dem Extreme- oder Intense-Varianten enthalten noch mehr ätherische Öle. Jahrhundert verwendeten leichteren Sommerparfums. Je nach Zusammensetzung des Parfums, haben Parfums unterschiedliche Duftintensität und unterschiedliche Duftwirkungen. Riechstoffauswahl und Riechstoffkonzentration beeinflussen sowohl die Duftintensität als auch die Duftwirkung.

Dabei werden folgende Schwellenwerte beobachtet:. Ein Parfüm kann durch unterschiedliche Anteile der Grundbestandteile sehr viele verschiedene Duftnoten annehmen. Es kann beispielsweise blumig-feminine, maskuline, orientalische, fruchtige, pudrige, zitrusfrische oder klassisch-elegante Duftnuancen aufweisen. Ein Parfüm setzt sich aus Kopf- , Herz- und Basisnote zusammen.

Parfüms können relativ lange gelagert werden, am besten in einem dunklen und kühlen Raum, damit kein Licht, keine Feuchtigkeit und keine Hitze das Parfüm verfliegen lässt oder den Duft beeinträchtigt.

Bei zu langer oder schlechter Lagerung kann es zu einer unangenehmen Veränderung des Duftes kommen. Das Parfüm als Wohlgeruch wird sowohl von Frauen als auch von Männern hauptsächlich dazu verwendet, die eigene Persönlichkeit und den eigenen Geschmack oder Stil zu unterstreichen.

Dabei entwickelt sich jede Duftnote auf der Haut verschiedener Menschen unterschiedlich. Daher ist es wenig sinnvoll, Düfte nach dem Eindruck auf einem Teststreifen oder auf der eigenen Haut an andere Personen zu verschenken. Düfte sollten auf gut durchbluteten Stellen aufgesprüht werden, wie an den Handpulsen, an der Pulsader am Hals und hinter den Ohren.

Allergiker können auf verschiedene Parfüms unterschiedlich reagieren und und sollten an einer kleinen unauffälligen Stelle die Verträglichkeit testen. Ein zweiter Test sollte im Abstand von 10 Tagen stattfinden. Erst wenn auch nach dem zweiten Test Hautreizungen auftreten besteht tatsächlich der Verdacht auf Irritation oder Allergie: Bei einer Allergie hilft nur das Meiden der Allergene oder eine Hyposensibilisierung durch einen erfahrenen Arzt. Eine einmalig auftretende Haut-Rötung ist die gesunde homöostatische Erstreaktion.

2. DIE BESTEN FETTEN ÖLE GEGEN ZECKEN

Das feminine Kleid "Kornelia" mit seinem zeitlos eleganten Schnitt und den raffinierten Bändern an der Taille hat mein Herz mit seiner leuchtenden Farbe erobert.

Closed On:

Das gelbliche, hellbraune oder rötliche Birkenholz findet vielseitige Verwendung beim Bau von Möbeln, im Innenausbau, für Arbeitsplatten, Tischplatten und Spanplatten.

Copyright © 2015 creditcardonline.pw

Powered By http://creditcardonline.pw/